Hilfe - häufig gestellte Fragen

Warum soll ich hier mitmachen?
Was ist Event Exchange?
Registrieren
Profil bearbeiten
Veranstaltungsreihe eintragen
An Event Exchange teilnehmen
Veranstaltung eintragen
Zum Falter hochladen
An Veranstaltungskalender mailen
An AbonnentInnen mailen
Abonnements verwalten
Veranstaltungskalender in eine Webseite einbetten
Eingebetteten Kalender formatieren
Veranstaltungskalender bei MySpace etc. einbetten
Veranstaltungskalender in Wordpress integrieren
 

Warum soll ich hier mitmachen?

wien.literaturkalender.net soll mit der Zeit zentrale Anlaufstelle für alle an Literaturevents interessierten werden und alle literarischen Veranstaltungen auf einen Blick anbieten. Bis es soweit ist, wollen wir Ihnen aber nicht zusätzliche Arbeit mit noch einem weiteren Eintragsformular machen, sondern Ihnen Arbeit abnehmen.

Schritt für Schritt

Registrieren

Bei der Registrierung muss ein Name, eine gülte Emailadresse, ein Passwort, eine Telefonnummer eingegeben werden. Die Emailadresse dient später als Loginname. Name und Telefonnummer werden benötigt, um Veranstaltungen auch bei anderen Veranstaltungskalendern automatisch einzutragen. Diese Angaben können später im Profil geändert werden.

Profil bearbeiten

Im Profil können Email, Name, Passwort und Telefonnummer jederzeit geändert werden. Zusätzlich kann hier eine eigene Emailadresse für Antworten auf Aussendungen und eine für die Rücksendung unzustellbarer Mails angegeben werden.

Veranstaltungsreihe eintragen

Nach dem Login wird als erstes die Seite "Meine Veranstaltungen" angezeigt. Beim Klick auf "Neue Veranstaltungsreihe" wird ein Eingabeformular angezeigt. Hier können der Titel (kann auch ein AutorInnenname sein) und die Beschreibung der Reihe eingegeben werden, sowie sonstige gleichbleibende Elemente wie Location, Beginnzeit, Eintritt. Alle diese Angaben werden bequemerweise in die einzelnen Veranstaltungsankündigen übertragen, können aber dort geändert werden. Eine Reihe kann also durchaus an verschiedenen Locations stattfinden. Will man zusätzlich zur Beginnzeit eine Endzeit eintragen, muss das Auswahlfeld "Ende angeben" auf "j" gestellt werden. Dann wird auch ein Eingabefeld für die Endzeit angezeigt.

Wollen Sie eine Veranstaltungsreihe löschen, klicken Sie auf "Reihe löschen". Nach einer Sicherheitsabfrage, die Sie bestätigen müssen, werden die Reihe und alle zugehörigen Veranstaltungen gelöscht.

Event Exchange

Wenn Sie an dem Programm Event Exchange teilnehmen wollen, stellen Sie das Auswahlfeld "Event Exchange" auf "j". Tragen Sie in das Eingabefeld "Exchange URL" die Webadresse der Seite ein, auf der Sie den Veranstaltungstipp einbetten wollen. Klicken Sie auf "Code für Event Exchange anzeigen" und kopieren Sie den angezeigten Code. Fügen Sie den Code auf der Webseite ein, die Sie unter "Exchange URL" angegeben haben.

Veranstaltung eintragen

Ist eine Veranstaltungsreihe eingetragen, scheint sie auf der Seite "Meine Veranstaltungen" auf. Bei Klick auf "Neue Veranstaltung" unterhalb des Reihennamens wird ein Eingabeformular für die einzelene Veranstaltung angezeigt, das schon mit den passenden Angaben der Veranstaltungsreihe vorausgefüllt ist. Alle Angaben können geändert werden. Soll zusätzlich zum Beginn auch das Ende der Veranstaltung eingegeben werden (z.B. bei einem Festival), muss das Auswahlfeld "Ende angeben" auf "j" gestellt werden.

Wenn Sie das Datum einer Veranstaltung, die bereits angekündigt ist, ändern, markieren Sie "Verschoben", damit die BesucherInnen auf die Änderung aufmerksam gemacht werden.

Wenn Sie eine Veranstaltung, die bereits angekündigt ist, absagen müssen, löschen Sie sie nicht, sondern markieren Sie "Abgesagt".

Klicken Sie auf "Senden" um die Veranstaltung zu speichern. Klicken Sie auf das Logo links oben um zur Besucher-Ansicht zu kommen (am besten mit Rechtsklick in einem neuen Tab oder Fenster öffnen) und kontrollieren Sie in der Besucher-Ansicht die Veranstaltungsankündigung. Wenn alles korrekt ist, kehren Sie zum Eingabeformular zurück (klicken Sie bei "Meine Veranstaltungen" auf den entsprechenden Titel). Nun können Sie die Veranstaltung weiter bekanntmachen.

Zum Falter hochladen

Sie können die Veranstaltung zum "Falter" hochladen, indem Sie auf "Bei Falter eintragen" klicken. Wenn das Hochladen geklappt hat, bekommen Sie eine Bestätigungsmail vom Falter an Ihre im Profil angegebene Emailadresse.

An Veranstaltungskalender mailen

Wenn Sie auf "An Veranstaltungskalender mailen" klicken, öffnet sich ein Fenster mit der vorgefertigten Email die Sie noch verändern können oder gleich abschicken. Diese Ankündigung geht an die folgenden Medien:

Als Absender wird Ihr Name angegeben und die Emailadresse, die Sie im Profil als Absenderadresse eingetragen haben.

An Abonnentinnen mailen

Wenn Sie auf "An Abonnentinnen mailen" klicken, öffnet sich ein Fenster mit einer vorgefertigten HTML-Email. Die können Sie noch bearbeiten. Allerdings können Sie kein weiteres Bild einfügen.

Ein Link zu wien.literaturkalender.net und ein Link zum Beendigen des Abonnements werden automatisch hinzugefügt.

Bevor Sie die Mail an die Abonnentinnen verschicken, schicken Sie zur Sicherheit eine Testmail. Die wird an Ihre eigene Emailadresse geschickt. So können Sie z.B. festestellen, ob Ihre Mail von Outlook in den Spamordner geschickt wird. Sollte das der Fall sein, ändern Sie den Text.

Die Formatierung der Mail ist sehr allgemein gehalten, daher ist das Aussehen in verschiedenen Mailprogrammen unterschiedlich, sollte aber immer ordentlich sein. Sie können den Text aber noch weiter formatieren, z.B. mit Schriftart, Farbe und Größe.

Wenn Sie mit Ihrer Mail zufrieden sind, klicken Sie auf "Mail versenden". Die Mail wird dann an alle AbonnentInnen verschickt. Es öffnet sich ein Pop-Up-Fenster, das die beschickten Emailadressen anzeigt. (Sollten Sie einen Pop-Up-Blocker haben, müssen Sie die Blockierung für diese Seite aufheben.) Wenn Sie dieses Fenster schließen, wird das Versenden abgebrochen. Sollte ein Fehler auftreten, z.B. weil die Verbingung unterbrochen wird, können Sie mit Rechtsklick auf das Fenster und "Neu laden" bzw. "Aktualisieren" das Versenden fortsetzen.

Abonnements verwalten

Auf der Seite "Meine Veranstaltungen" finden Sie unter dem Titel jeder Reihe den Link "Abonnentinnen". Beim Klick öffnet sich die Seite "Abonnements verwalten". Hier sehen Sie auf einen Blick, wieviele aktive und wieviele gekündigte Email-Abonnements diese Reihe hat. In das Feld "Emailadressen hinzufügen" können Sie eine Liste von Emailadressen einfügen. Diese Liste darf nur eine Adresse pro Zeile enthalten, keine Kommas oder sonstigen Satzzeiche. Klicken Sie auf "Senden" um die Adressen an die Datenbank zu schicken.

Es werden nur solche Emailadressen in die Datenbank aufgenommen, die noch nicht enthalten sind. Mehrfache Abonnements können so nicht vorkommen.

Emailadressen, die gekündigten Abonnements entsprechen, werden ebenfalls nicht aufgenommen. Abonnements können also auf diese Art nicht reaktiviert werden. Das geht nur, indem auf der Seite der Veranstaltungsreihe der Veranstaltungskalender wieder abonniert wird.

Die eingebenen Emailadressen werden auf korrekten Aufbau geprüft und auch daraufhin, ob die Domain existiert. Ob die einzelne Emailadresse existiert, kann nicht überprüft werden.

Wenn einige Mails als unzustellbar zurückkommen, kopieren Sie die Emailadressen in eine Liste (eine Adresse pro Zeile, sonst nichts) und fügen Sie diese Liste in das Feld Emailadressen deaktivieren ein. Klicken Sie auf Senden um die Liste an die Datenbank zu schicken. Die Adressen werden nicht aus der Datenbank gelöscht, sondern als inaktiv markiert. So wird verhindert, dass Sie irgendwann erneut eingetragen werden.

Beim Klick auf "Liste aller aktiven Abonnements" erhalten Sie genau das: Eine Liste aller aktiven Emailadressen. Wenn Sie eine neue Veranstaltungsreihe beginnen und sicher sind, dass Ihre Abonnenten auch von dieser Reihe informiert werden möchten, können Sie diese Liste bei der neuen Reihe eingeben.

Dass Sie diese Liste nicht an Unbefugte weitergeben, versteht sich von selbst und ist ausdrückliche Bedingung für die Teilnahme an diesem Literaturkalender Sie sollten diese Liste auch nicht an andere VeranstalterInnen weitergeben. Um sich gegenseitig zu unterstützen ist das Programm "Event Exchange" da.

Veranstaltungskalender einbetten

Jeder einzelne Veranstaltungskalender in der Besucher-Ansicht enthält einen Link "Diesen Veranstaltungskalender in eine Webseite einbetten". In der Besucheransicht deshalb, damit z.B. auch Fans den Veranstaltungskalender auf Ihren Seiten einbauen können. Beim Klick öffnet sich ein Rahmen mit 4 Codes zur Auswahl, und zwar für den gesamten Kalender oder nur die nächste Veranstaltung, jeweils mit Bildern oder ohne. Diese Codes können in jede Webseite eingebettet werden, wo Zugriff auf den Quellcode besteht.

Ein Tipp: Wenn Sie z.B. die nächstes 2 oder die nächsten 3 Veranstaltungen anzeigen wollen, verwenden Sie den Code für "Nächste Veranstaltung" und ändern Sie diese Zeile:

var url = "http://wien.literaturkalender.net//events.php?sid=8&lim=1";

und ersetzen Sie am Ende der Zeile lim=1 durch lim=2 oder eine andere Zahl.

Eingebetteten Kalender formatieren

Der eingebettete Kalender übernimmt die vorgegebenen Formate für h3, h4, p, a. Für die Feinabstimmung im Stylesheet können die Klassen verwendet werden.

Hier ist ein Beispiel für die HTML, die eingefügt wird:

<div id="idLitKalTargetDiv">
<h3 class="clTitel"><a href="http://wien.literaturkalender.net/show_events.php?sid=8#30" target="_blank">Der Tarzanist</a></h3>
<h4 class="clDate">Donnerstag 20. Oktober 2011 19:30</h4>
<h4 class="clLocation">Arena Bar Margaretenstraße 117, 1050 Wien</h4>
<p class="clBeschreibung">Blah blah <a href="http://nachttaxi.kwikk.info" target="_blank">blah</a> blah blah </p>
<h4 class="clEintritt">Eintritt: 3,00 bis 9,00</p></p><h4>
<h4 class = "clLink"><a href="http://wien.literaturkalender.net" target="_blank">wien.literaturkalender.net</a></h4>
</div>

Im Stylesheet kann dann beispielsweise die Titelzeile so formatiert werden:

h3.clTitel{font-family:Arial,Helvetica,sans-serif;color:#FF0000}

Einen Veranstaltungskalender bei MySpace einbetten

MySpace erlaubt zwar die Verwendung von HTML-Code (in sogenannten HTML-Modulen), aber kein JavaScript. Daher lässt sich der oben beschriebene Code nicht verwenden. Ein Trick bringt die Lösugn: Der ganze Veranstaltungskalender wird in ein Bild umgewandelt. Dieses Bild ist dynamisch, d.h. es wird erst erzeugt, sobald die MySpace-Seite aufgerufen wird. Dadurch wird der jeweils aktuelle Veranstaltungskalender angezeigt. Wie beim JavaScript-Code haben Sie auch hier die Möglichkeit, alle kommenden Veranstaltungen oder nur die nächste anzuzeigen, mit oder ohne Bilder. Wenn sie die nächsten zwei oder die nächsten drei Veranstaltungen anzeigen wollen, verwenden Sie das Codeschnipsel für die nächste Veranstaltung und ersetzen Sie lim=1 durch lim=2 oder lim=3.

Veranstaltungskalender in ein Wordpress-Blog integrieren

Installieren Sie das Plugin FeedWordPress. Damit holen Sie sich den Feed Ihres Veranstaltungskalenders auf Ihr Blog. Jede neue Veranstaltung, die Sie auf wien.literaturkalender.net eintragen, erscheint automatisch auch als neuer Artikel in Ihrem Blog und damit auch im Feed Ihres Blogs, so dass Ihre AbonnentInnen auf gewohnte Weise davon informiert werden.